Praxis Dr. Hohn  -  Koblenz

Internistische Facharztpraxis mit

Schwerpunkt Gastroenterologie

-

Magen-Darm-Arzt

Praxis Dr. Hohn - Koblenz

Internistische Facharztpraxis mit

Schwerpunkt Gastroenterologie

-

Magen - Darm - Arzt

>> Dünndarm

Home

Die Kapselendoskopie des Dünndarms ist eine Kassenleistung, d.h. alle Patienten kommen jetzt in den Genuss, die Leistung per Krankenkassenkarte durchführen zu lassen.

Allerdings ist eine Abrechnung und damit Durchführung nur bei bestimmten Fragestellungen möglich:

• Unklarer schwerer Blutmangel (Anämie) 

• Blutungen aus dem Darm mit Anämie

• unauffällige Magen- und Darmspiegelung in den letzten 3 Monaten.

Termine

Wenn Ihr Arzt Sie zu dieser UNtersuchung anmeldet, bringen Sie beim ersten Gespräch bitte alle erforderlichen Unterlagen mit, aus denen die oben angeführten UNtersuchungen hervor gehen, also:

• Laborberichte mit HB und Ferritin

• Berichte der Magen- und Darmspiegelung (nicht älter als 3 Monate)

• ggf. Krankenhausbericht

Links

Es gibt weitere Gründe, den Dünndarm mit der Kapsel zu untersuchen. In diesen ausgewählten Fällen muss eine Kostenübernahme mit der Krankenkasse vorab geklärt werden.


Mögliche weitere Indikationen für die Kapselendoskopie Dünndarm:


• unklarer Blutungsquelle im Verdauungstrakt,

• unklare Bauchschmerzen mit Zeichen der Entzündung im Labor

• Abklärung hinsichtlich entzündlicher Darmerkrankung (Morbus Crohn)

  • Polypposissyndrome
  • therapierefraktäre Sprue
  • • 

Ablauf der Untersuchung


Vor der Untersuchung findet in unserer Praxis ein ausführliches Vorbereitungsgespräch statt. Neben den Fragen der Indikation und der Vorbefunde (bitte vollständig mitbringen, soweit vorhanden) werden die Kostenübernahme sowie die technische Durchführung besprochen und vorbereitet.

Vorbereitung:

Am Vorabend zur Untersuchung werden 3/4 Liter einer Mannitollösung getrunken, die den Darm sauber spült. Dies fördert die Bildqualität erheblich. Am Morgen dann nochmals 1/4 Liter. Fertig!


Am Untersuchungstag (Mo,Di und Do) wird die Videokapsel um 6.45 Uhr in der Praxis eingenommen. Ein angehängter Recorder von der Größe eines "Walkmans" zeichnet das Videosignal auf.Sie können dann die Praxis verlassen. 


2 Stunden nach der Einnahme der Kapsel dürfen Sie trinken, 4 Stunden danach wieder kleine Mahlzeiten zu sich nehmen.


Um 22.00 Uhr nehmen Sie das gerät selbst ab und bringen es am nächsten tag in die Praxis.

Die Videokapsel wird in den nächsten Tagen ausgeschieden und muss nicht aufgefangen werden.


Der Befund kann nach 2 Arbeitstagen besprochen werden.

© 2020 Dr. Horst Hohn - alle Rechte vorbehalten

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK